2018 boeh spez PlakAm 30. Juni und 1. Juli fanden unsere Kozerte der Reihe "Böhmische Spezialitäten" statt. Die legendäre Musik von Ernst Mosch und seinen original Egerländer Musikanten fand beim Publikum wieder viel Anklang. Schon am Samstagabend waren die vorbereiteten Plätze gut belegt und am Sonntagnachmittag mussten sogar noch zusätzliche Tische und Stühle aufgestellt werden.

Neben der böhmischen Besetzung der Trachtenkapelle unter der Leitung von Klaus Reggel traten auch das Gesangsduo Christine Nothelfer und Rainer Hornig, der auch die Moderation übernahm, und Klaus Reggel selbst als Sänger in Aktion. So konnten alle Stücke sehr nah am Original wiedergegeben werden.

Ein besonderer Dank gilt den Aushilfen Manfred Groß (Flügelhorn), Hubert Hiemer (Tenorhorn), sowie Hans Block und Wolfgang Birzle (Tuben) und Dominik Moser für die Tontechnik.

Der erhoffte Erfolg beim Wertungsspiel in Stöttwang blieb leider aus. Trotz eines sicheren "Einspielens" häuften sich die kleinen Fehler und ergaben letztendlich 86 Punkte und einen "sehr guten Erfolg".
Wertungsrichter Manuel Epli bescheinigte sehr gute Passagen, doch fehlte insgesamt der "rote Faden", die Dramaturgie und das "Gänsehautgefühl" in beiden Stücken. (KR)

Mit dem besten Fan-Club der Welt ging es für Verena am Samstag, den 26.05.2018, gegen 16 Uhr in das knapp 130 km entfernte Rögling im Bezirk 16. Zuvor hatte sie sich dort für die Finalentscheidung der Miss ASM Wahl qualifiziert und musste sich dort gegen ihre acht Konkurrentinnen in unterschiedlichen Disziplinen unter Beweis stellen.

Gegen 18 Uhr kamen wir bei strahlendem Sonnenschein gut gelaunt am Festzelt an. Verena begleitete dort den Sternmarsch und durfte mit ihren Mitstreiterinnen auf der Ehrentribüne den Gemeinschaftschor erleben. Der Fan-Club bereitete sich derzeit im Festzelt mit diversen Getränken und gutem Essen auf den Abend vor.

Gegen 20.30 Uhr marschierten dann die Kandidatinnen unter großem Jubel im Festzelt ein. Die Miss ASM 2017 begrüßte die neuen Anwärterinnen. In der ersten Runde musste sich jede Dame möglichst kreativ vorstellen. Während alle anderen Teilnehmerinnen sich durch Gesang und Musik präsentierten, hat Verena noch einen oben drauf gesetzt. Nachdem sie souverän das Prosit anstimmte und im Zelt somit gleich richtig die Stimmung anheizte, legte sie mit männlicher Unterstützung zu ACDC „highway to hell“ einen astreinen Schuhplattler in kurzer Lederhose hin. Dies kam nicht nur bei der Jury, sondern natürlich auch im Publikum sehr gut an.

In der nächsten Runde mussten die Mädels ihr musikalisches Wissen beweisen. Auch hier holte Verena den ein oder anderen Punkt. Angemerkt sei hier, dass sich unser Traditionsmarsch „Radetzky“ ausgezahlt hat, den Verena schon mit Erklingen der ersten Töne erkannte. Auch im letzten Spiel konnte Verena mit Hilfe handwerklich begabter Musiker aus dem Fan-Club viele Sympathiepunkte sammeln.

Gegen 22.30 Uhr wurde es dann nochmal spannend. Jede Teilnehmerin erhielt vorab einen Blumenstrauß und eine Urkunde. Dann verkündete die Jury ihre Entscheidung und wir konnten uns nicht mehr auf den Plätzen halten. Verena erzielte den zweiten Platz und ist somit nicht nur Vize-Miss-ASM, sondern räumte auch die begehrte Brauereiführung mit Brotzeit für die gesamte Kapelle ab. Mit positiver Ausstrahlung und großem musikalischem Wissen konnte sie die Jury begeistern und hat den ASM Bezirk 5 und die Trachtenkapelle Westendorf mehr als würdig vertreten.

Der Abend wurde noch gebührend im Zelt gefeiert und um 2 Uhr traten wir die Heimreise an. Auch für die Fans war es ein unvergessliches Erlebnis und wir gratulieren Verena nochmals zu ihrem Erfolg. (FW)

Her geht's zu den Fanclub-Fotos                              Hier geht's zu den Bikini-Fotos

2018 Misswahl

Georg Rogg swWir trauern um unser Ehrenmitglied

Herrn Georg Rogg

Georg Rogg war 40 Jahre Trompeter in unserer Kapelle und darüber hinaus hat er uns mit Rat und Tat unterstützt, wo immer er gebraucht wurde. Dass er dabei Gerätschaften und Materieal aus seiner Zimmerei zur Verfügung stellte, war für ihn eine Selbstverständlichkeit.

Nach Beendigung seiner aktiven Zeit unterstützte er uns weiterhin großzügig und war bei vielen unserer Auftritte als Zuhörer anwesend.

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Den Angehörigen sprechen wir unsere herzliche Anteilnahme aus.

Trachtenkapelle Westendorf

 

Beim Kirchenkonzert am 25.3.2018 konnten Trachtenkapelle und Liederkreis vor vielen Zuhörern das Ergebnis der Probenarbeit der vergangenen Wochen präsentieren. Dirigent Klaus Reggel hatte ein tolles Programm zusammengestellt, das die Zuhörer am Ende des Konzertes ebenso mit reichlich Applaus honorierten, wie die zum Großteil aus Klassikern bestehenden Stücke, die Chorleiterin Regina J. S. Pfeiffer für den Chor ausgewählt hatte.

Besonders erwähnt seien die Flötistinnen Isabel Anwander und Lea Gärtner, die ihr "Twinkling Flutes" eben so sicher spielten wie Tenorhornist Michael Köpfle sein "For a Smile". Die Kühnheit und Sicherheit, mit der die drei erst 14-Jährigen ihre Soli präsentierten, würde sich bestimmt der ein oder andere erwachsene Musiker wünschen.

Neben den wuchtigen Klängen die Klaus Reggel mit der Blaskapelle produzierte, verstanden es die Musikerinnen und Musiker aber auch, sich bei Michael Jackson's Hit "We Are the World" und beim Les-Miserables-Klassiker "I Dreamed a Dream" so weit zurückzunehmen, dass für Chor und Sopranistin Regina J. S. Pfeiffer noch Raum blieb.

Ein Herzlicher Dank geht an die Konzertbesucher für die Spenden nach dem Konzert, sowie an Regina J. S. Pfeiffer für den Sologesang und unsere Aushilfen Tobias Hofer (Bassklar.) und Markus Reggel (Horn).