Viele solistische Darbietungen lassen das Kirchenkonzert der Trachtenkapelle Westendorf glänzen.

Die Trachtenkapelle eröffnete das Konzert, unter der Leitung von Klaus Reggel, mit der Fanfare „Vita pro Musica“ von Thiemo Kraas. Bereits im zweiten Stück brillierten Daniela Hornig und Franziska Wind bei dem Solo für Oboe und Fagott „Pas des Deux“. Im Anschluss folgte erst das ruhige Lied und dann nach einer kurzen solistischen Passage, gespielt von Klarinettistin Susanne Hornig, das schnelle Allegro aus „Puszta“ von Jan Van der Roost.

Franziska Settele entlockte der Orgel lieblich-melancholische Töne bei „Largo Siciliano“ von Johann Sebastian Bach und bot den Konzertbesuchern so eine klangliche Abwechslung zur Blasmusik.

Darauf folgte ein besonderer Ohrenschmaus. Michaela Ritzel am Flügelhorn und Martin Köpfle am Tenorhorn schwelgten in „Erinnerungen“ von Michael Geisler. Das „Schwestern“- Ensemble bestehend aus Daniela Hornig (Oboe), Susanne Hornig (Klarinette), Theresa Wind (Horn) und Franziska Wind (Fagott) spielten das „Bläserequartett in Es-Dur Op. 8 Nr. 2“ und überzeugten das Publikum bei diesem gefälligen Stück mit sicherem Spiel. Mit „Canterbury Chorale“ von Jan Van der Roost und „Ardross Castle“ aus „Hymn of the Highlands“ von Philip Sparke schickte die Trachtenkapelle ihre Zuhörer gedanklich Richtung Norden.

Danach ließ Franziska Settele wieder die Orgel bei dem von Thomas Adams komponierten Lied „Alla Marcia“ imposant erklingen.

Mit „Music for the Fountain“ von Petr Hapka und „Celtic Crest“ von Christoph Walter neigte sich das Konzert dem Ende zu. Den würdigen Abschluss machte das Trompetensolo „Song of Hope“ von Peter Meechan. Die Solisten Markus Kohler, Stefan und Jürgen Schweiger spielten sehr gefühlvoll und bescherten dem Publikum zum Ende des Konzertes einen unglaublichen Gänsehaut Moment.

Wer bis jetzt ein Stück mit Gesang vermisste, den entlohnte die Zugabe „My heart will go on“, gesungen von Christine Nothelfer. Die Musiker freuten sich im Anschluss sehr über den lang anhaltenden Applaus der Konzertbesucher.

Ein herzliches Dankeschön an alle Zuhörer für die zahlreichen Spenden!

2019 Kirchenkonzert