2014 drosendorf1Am 2. August 2014 fuhren wir ins fränkische Drosendorf um den Samstagabend des Biergartenfestes "auf dem Keller" von Familie Kroppfeld mit zünftiger Stimmungsmusik zu gestalten. Leider gab es am frühen Abend ein kehriges Gewitter, sodass alle Gäste, die nicht in Bierzelt oder Wirtschaft Platz hatten, fluchtartig das Fest verließen. Nichts desto trotz spielten wir bis spät in die Nacht, bevor wir uns auf die Rückreise nach Westendorf machten. Etwas "übernächtig" kamen wir in aller Frühe am nächsten Tag zu Hause an und mussten erst mal ausschlafen...

Rechts sehen Sie zwei, die hoffentlich nicht aus demselben Holz geschnitzt sind und unten einen Teil des extra mitangereisten Fanclubs der Trachtenkapelle.

2014 drosendorf2

Wir trauern um unseren Ehrendirigenten

Herrn Georg Fleschhut

Von 1958 - 1994 leitete er erfolgreich unsere Trachtenkapelle und erzielte große Erfolge bei Konzerten und Wertungsspielen.

In unermüdlichem ehrenamtlichem Einsatz engagierte er sich bei der Jugendausbildung, sowie bei der Leitung verschiedener Ensembles und der Gesamtkapelle.

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Den Angehörigen sprechen wir unsere herzliche Anteilnahme aus.

Trachtenkapelle Westendorf

Georg Fleschhut

2014 cold-water-challenge2Nun hat's auch uns erwischt: Von den Musikanten des Musivereins Germaringen wurden wir für die Cold-Water-Challenge nominiert und ließen uns natürlich nicht lumpen. Am 11. Juli 2014 fanden wir uns am Plantschbecken am gemeindebauhof ein, um die Aufgabe zu erfüllen. Dabei nominierten wir die Musikkalpelle Blonhofen, die Stadtkapelle kaufbeuren und den Musikverein Günzach, die hoffentlich die CWC nicht erfüllen, sodass wir uns auf jede Menge FREIBIER freuen können.

2014 cold-water-challenge1

boehmischeSpezialitaetenAm 5. und 6. Juli 2014 spielte die "böhmische Besetzung" der Trachtenkapelle Westendorf unter der Leitung von Klaus Reggel zwei Konzerte unter dem Motto "Böhmische Spezialitäten".

"Auf den Spuren von Ernst Mosch" standen legendären Titel wie "Egerländer-Marsch", "Rauschende Birken", "Der Dompfaff", "Gablonzer Perlen", "Der böhmische Wind", "Kannst du Knödel kochen" oder die "Löffelpolka" auf dem Programm.

Die Gesangsparts übernahmen Christine Hofmann, Klaus Reggel, Rainer Hornig und in einem Lied sogar Jürgen Matuschak, der ansonsten den Abend mit seinen pfiffigen Ansagen moderierte.

Ernst Mosch der in Germaringen wohnte und seine "musikalischen Spuren" nicht nur im Ort sondern in der ganzen Region hinterlassen hat, inspiriert auch heute noch viele Blasmusiker seine erfolgreichen Titel bei "Gedächtniskonzerten" zu spielen. Das "erfolgreichste Blasorchester der Welt" hatte seine Geburtsstunde 1956 beim Mittagskonzert des Südfunk Stuttgarts wo unter anderem auch die "Fuchsgrabenpolka" ausgestrahlt wurde. Die Hörerresonanz war gewaltig. Innerhalb einer Woche kamen über 32.000 Hörerzuschriften: die "böhmische Musik" war von da an nicht mehr aufzuhalten. 1966 spielte er in New York in der berühmten "Carnegie-Hall", bis zu diesem Zeitpunkt das erste deutsche Orchester überhaupt. Gern erinnert sich unser Dirigent Klaus Reggel an die vielen Begegnungen mit Ernst Mosch, der immer ein offenes Ohr und Respekt für die Amateurmusiker hatte.

Mit diesem Konzert wollten die Westendorfer an den 15-jährigen Todestag des "Königs der Blasmusik" erinnern. Ernst Mosch tätigte den Ausspruch "Ich selber werde niemals Schluss machen". Am 15.05.1999 setzte ein "Anderer" das Ende.

2013 konzertsp raiba

Die Konzerte wurden unterstützt von der Raiffeisenbank Kirchweihtal.

2014 boehmische spezialitaeten

2014 frau kugler 70Am 28. Juni spielten wir Antonia Kugler ein Ständchen zu ihrem 70. Geburtstag. Vorstand Manfred Hornig überbrachte die Glückwünsche der Trachtenkapelle. Nach dem Ständchen waren wir zu allerlei Leckerem vom Buffet eingeladen und konnten es uns richtig gut gehen lassen. Vielen Dank für diese Geste der Wertschätzung für unsere Trachtenkapelle.

Liebe "Toni", wir wünschen dir alles Gute für die Zukunft und das bei guter Gesundheit.